Definiere „Staat“

Die Stahlfeder vía Facebook
Definiere „Staat“:

Ein von schwerstkriminellen machgierigen Scharlatanen erfundener Beherrschungs- und Unterdrückungsapparat, der Dir verspricht, die Probleme zu lösen, die Du ohne ihn gar nicht hättest, weil er sie selber überhaupt erst geschaffen hat.

Selbstverständlich hält der Staat dieses Versprechen niemals. Stattdessen schafft er Dir – egal ob einfach nur so oder beim vermeintlichen Versuch, die selbst geschaffenen Probleme zu „lösen“ – stets weitere, immer schlimmere Probleme.

Leider bist Du durch staatliche Indoktrination (Kindergarten, Schule, Universität und Staatsfunk) inzwischen so hirngewaschen und konditioniert, dass Du aufgrund dieser neuen Probleme um noch mehr Staat bettelst, also um noch mehr vom Problem.

Somit leistest Du Deinen Beitrag, dass der Staat seine Macht immer weiter ausdehnen kann. Denn nur darum geht es ihm.

Und natürlich darum, dass er Dir für seine Nicht-Leistung immer mehr Geld abpressen kann, was er dann „Steuern“ oder „Abgaben“ nennt, und was angeblich dem „Gemeinwohl“ dient, obwohl ein solches gar nicht existiert.

Aber weil Du Dich längst im Endstadium des Stockholm-Syndroms befindest, willst Du das glauben und zahlst gerne, auch wenn die reale Steuern- und Abgabenlast mittlerweile bei 70% liegt (und demnächst dank „CO2-Steuer“ sogar bei 80%). Du verarmst gerne. Genauso wie Du Dich gerne unterdrücken, herumschubsen und bevormunden lässt. Schließlich hat man Dir erfolgreich eingeredet, dass „Freiheit“, „Eigenverantwortung“ und „Privateigentum“ ganz schreckliche Dinge sind, vor denen der Staat Dich unbedingt beschützen muss.

Fazit: Du bist ein Sklave. Aber das macht Dir nichts, denn Du bist gerne ein Sklave. Und zwar ein glücklicher Sklave – die niedrigste Form menschlicher Existenz.