Schlagwörter: Gewalt Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • bethaveritas 22:02 am 24. September 2019 Permalink | Antworten
    Tags: Gewalt, Verachtung   

    Gewalt und Verachtung 

    Ursache der islamischen Gewalt

    Vor allem junge Männer die sich intensiv dem Islam zuwenden, wenden sich einer Kultur der GEWALT und VERACHTUNG Andersgläubiger zu.
    Diese Kultur der Gewalt in islamischer Frömmigkeit, ist die Ursache der Gewalt, die wir auf unseren Straßen sehen.

    Grundannahmen aus dem Koran und Sunna:
    Ungläubige sind die schlimmsten aller Geschöpfe
    Sure 8.55
    Gewiss,die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben.

    Ungläubige sind zu bekämpfen
    Sure 9.14
    Kämpft gegen sie. Allah wird sie durch eure Hände peinigen,sie in Schande stürzen, euch zum Sieg über sie verhelfen und die Brüste von gläubigen Leuten heilen.

    Mohammed ist als Schlachter in die Welt gekommen, nicht als Schlachter von Tieren, sondern als Schlachter von Ungläubigen !
    Und jeder Moslem muß ihm nacheifern.. !!!
    „Ich bin mit der Schlachtung zu euch gekommen“
    Musnad Ahmad
    Sahih al Maured-Al Albani

    Solang sich Muslime in der Minderheit in einem Land befinden, müssen sie sich dem Land anpassen, werden sich aber nie integrieren.

    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, dass sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall lasst die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

    Sure 8, Vers 12: „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab“. Juden und Christen werden im Koran erniedrigt auf eine Stufe, das wir weniger als Hunde und Schweine wert sind.

    Sure 8, Vers 55: Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben. Die Ungläubigen sind „die schlechtesten Geschöpfe“, sie sind „die schlimmsten aller Kreaturen“.

    Manuel Carreira: „Islam ist die schlimmste Seuche, die die Menschheit gesehen hat“
    https://www.katholisches.info/2016/04/manuel-carreira-islam-ist-die-schlimmste-seuche-die-die-menschheit-gesehen-hat/

    Die daraus resultierenden Wertvorstellungen:
    1. Die Ungläubigen sind minderwertig.
    2. Die Gewalt gegen Ungläubige ist eine heilige und gottgefällige Tat.
    3. Das Abschlachten von Feinden Allahs ist ein Akt der Nachfolge Mohammeds

     
  • apolloapolinares 21:42 am 24. September 2019 Permalink | Antworten
    Tags: Gewalt   

    Lee Rigby am 22.Mai 2013 in London 

    https://web.telegram.org/#/im?p=@DigitalerChronist_Allgemeinchat

    Ihr Lieben, ich möchte mich zur gestrigen Tat in Frankfurt gerne noch einmal äußern, da ich die Vermutung habe, dass bei einigen die Thematik die ich Ansprach, nicht ganz verstanden wurde. Zwischen „blinder Hetze verbreiten“ und „einfach mal die Wahrheit sagen“, liegen nicht Welten, sondern Planeten. Ich bin ein mündiger Bürger, 51 Jahre alt, 2 Kinder, Wähler und durch und durch Demokrat!

    Für mich begann dieser ganze Wahnsinn in Europa mit dem Namen Lee Rigby am 22.Mai 2013 in London. Den Namen und das Datum werde ich nie vergessen, denn es war ein Tag vor dem Geburtstag meines Opas. Ich saß mit offenem Mund den ganzen Tag vor meinem Fernseher und konnte nicht fassen, was ich sah. Die Sondersendungen überschlugen sich, ob der Grausamkeit dieser Tat. Noch nie gab es in einem westlichen Land etwas Vergleichbares. Es war so entsetzlich mit anzusehen. Wer jetzt nicht weiß, wer Lee Rigby ist, sollte mit mir nicht unbedingt über Politik diskutieren!

    Seit ein paar Jahren erleben wir Dinge in unserem Land, die wir vorher nicht kannten. Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Beantwortung der folgenden Fragen helfen:

    1. Nennt mir die letzten zwei Fälle – oder auch nur einen – bei denen ein Deutscher ein Kind und/oder eine Frau vor einen Zug stieß und die Person zu Tode kam!

    2. Nennt mir die letzten zwei Fälle – oder auch nur einen – in denen zwei 12- und drei 14-jährige deutsche Jungs ein 18-jähriges, geistig behindertes Mädchen vergewaltigt haben!

    3. Nennt mir die letzten beiden Fälle – oder auch nur einen – als 8 deutsche Männer eine Massenvergewaltigung begangen!

    4. Nennt mir einen Fall, als sich 60 deutsche Männer in einem Schwimmbad so aufführten, dass die Polizei gerufen werden musste, nach kurzer Zeit aber angesichts der Masse kapitulierte!

    5. Nennt mir einem Fall, als ein Deutscher mit einen LKW durch einen Weihnachtsmarkt fuhr und zig Menschen tötete!

    6. Nennt mir einen Fall, als 1000 deutsche Männer auf einem öffentlichen Platz Frauen bedrängten, sie befummelten und beleidigten!

    Ihr könnt Google gerne zu Rate ziehen, ihr werdet keine Antwort finden! Wie viele Fragen in dieser Art soll ich noch stellen? 5, 10, 15 oder 20?

    Fehlender Respekt vor dem menschlichen Leben, Verrohung Mord, Totschlag, Vergewaltigung – das sind die Dinge, die wir in unserem Land seit Jahren tagtäglich erleben und ertragen müssen. Und das liegt nicht daran, dass die Deutschen in ihrem Land durchdrehen! Nein, es liegt daran, dass wir uns diesen Wahnsinn importiert haben, weil wir Menschen in Not helfen wollten! Ich benötige heute meinen Perso um ins Schwimmbad zu dürfen, aber an der Grenze nach Deutschland brauchst Du ihn anscheinend nicht! Wenn einer in der Ostsee in Seenot gerät, dann fährt ihn die Seenotrettung auch nicht nach Mallorca! Bekommen wir es eigentlich mit, was hier passiert? Wir haben es mit Wilden zu tun, denen Frauen absolut egal sind. In den Ländern aus denen sie stammen zählt das Leben einer lahmenden Ziege mehr, als das einer Frau! Ihre Religion und ihre Kultur gehören nicht in und zu diesem Land!

    Wir haben mittlerweile in jeder Großstadt Bezirke in die sich kein Polizist mehr getraut. EIN POLIZIST!!! Wenn sich die, die uns beschützen sollen nicht mehr getrauen, dann sind wir am Ende, dann können wir das Buch zu machen und das Land an irgendwelche Horden übergeben.

    Mein Tag fing heute früh mit einem Telefonat an. Ein Bekannter bedankte sich bei mir für meine ehrlichen Worte auf FB. Er, selbst Vater zweier Töchter (5 & 8 Jahre alt), erzählte mir, dass er morgen seine Frau und seine zwei Mädels zum Bahnhof bringen muss, da sie verreisen. Seiner 8-jährige musste er erklären, warum dieser Mann das gestern getan hat.
    Seine Tochter wollte wissen, wie sie sich am Bahnhof zu verhalten hat, damit ihr das nicht auch passiert! Wie schrecklich ist das? Ein kleines Kind kann nicht fröhlich mit dem Zug in die Ferien fahren, nein, es macht sich Gedanken darüber, dass es eventuell vor einen Zug geworfen werden könnte. Das sind doch nicht die Gedanken eines Kindes in einer normalen Umwelt! Haben wir eigentlich den Schuss nicht gehört?

    Deutschland ist am Arsch – Ende der Geschichte! Es gibt kein Land auf dieser Erde, welches sich von innen heraus derart selbst an die Wand kachelt. Wir machen selbst unsere Autoindustrie platt – das Heiligtum unseres Landes! Jetzt kommt die CO2-Steuer, etc. Wir machen alles platt, was unsere Großeltern und Eltern erschaffen haben. Sie haben uns ein reiches und gesundes Land überlassen und was übergeben wir unseren Kindern und Enkeln? Ein Land in dem sie leben, leider halt nicht mehr gut, gerne und sicher. Wir sollten uns schämen…

    Und morgen um 05:00 Uhr klingelt wieder der Wecker, man fährt zur Arbeit und irgendwo in diesem Land wird wieder etwas Grausames passieren. Aber leider ist es halt mittlerweile Alltag und man ist es ja fast gewohnt. Der Nachrichten-Onkel auf RTL bläst einem abends wieder die bösen Nazi-Sachsen ins Ohr, auf SAT1 wird über eine „Gegen rechts“-Demo und ein Tote Hosen-Konzert schwadroniert und bei ARD und ZDF fährt Gretel mit dem Gummiboot nach Nirgendwo. Heiasafari!

     
  • heinrichflipper 14:52 am 23. September 2019 Permalink | Antworten
    Tags: Gewalt, Mord   

    Toulouse im Süden Frankreichs 

    Doch fangen wir von vorne an: Ich bin in Toulouse im Süden Frankreichs aufgewachsen und habe eine große Schwester.

    Mein Leben war nicht einfach: Von Geburt litt ich an einer leichten geistigen Behinderung. Ich hing immer etwas hinter her, verstand alles etwas langsamer als meine Mitschüler. Dadurch hatte ich es in der Schulzeit nicht leicht. Als ich dann auch noch merkte, dass ich bisexuell war… naja, es war nicht gerade so, wie man sich die Highschool vorstellt. :see_no_evil:

    Bald besserte sich alles: Trotz meiner Einschränkung schaffte ich es auf die Uni. :woman:🏻:mortar_board: Dort fand ich neue Freunde, sie nannten mich immer „Jojo“. :sweat_smile:
    Und – haltet euch fest – ich hatte sogar mal einen kleinen Job bei Gucci – als Model!! 🤩

    Doch plötzlich änderte sich alles: Ich war schwanger! Ich werde den Moment nie vergessen, wo ich das erste Mal mein Baby auf den Ultraschallbildern sah. Dann war es bald soweit: Ich bekam einen kleinen Jungen!
    Doch aufgrund meiner geistigen Behinderung musste ich mein Baby abgeben – zu einer Familie, die sich besser um ihn kümmern konnte, als ich dazu in der Lage war. :sob:
    Es war die richtige Entscheidung, trotzdem zerriss es mir mein Herz! :broken_heart:

    Wie ihr merkt, hatte ich kein einfaches Leben, daher wollte ich diesen Samstag einfach mal Party machen.
    Ich lebte mittlerweile in Saint-Pierre-du-Mont, einer bildschönen Stadt mit nichtmal 10.000 Einwohnern. Da ging ich dann in einen Nachtclub.

    Um 4:40 Uhr machte ich mich zu Fuß auf den Nachhauseweg. Ich telefonierte noch mit einer Freundin.
    Nun musste ich durch den 40 Meter langen Mont-de-Marsan Tunnel. ⛰ Ich betrat also den Tunnel…

    Plötzlich sah ich eine dunkle Gestalt in der Ferne. Sie näherte sich!
    Es war wie in einem Alptraum: Ein dunkelhäutiger Mann lief direkt auf mich zu, ich versuchte noch wegzurennen, doch er packte mich! Er riss mich zu Boden…es passierte alles so schnell… Er riss mir die Hose runter und vergewaltigte mich! :tired_face:
    Jedes Mal, wenn ich mich wehrte, schlug er meinen Kopf fest auf den harten Asphaltboden.

    Als er irgendwann fertig war, packte er plötzlich meinen Hals: Er drückte zu… er drückte fest zu! Ich bekam keine Luft mehr! :dizzy_face:
    Ich schlug um mich, trampelte, zappelte, kratzte – es half nichts…
    Ich bin in dieser Nacht gestorben. ☠:cry:

    Um 7 Uhr morgens fand ein Passant meine Leiche. Wenige Tage später konnte mein Mörder & Vergewaltiger festgenommen werden. Seine Fingerabdrücke wurden nämlich gespeichert, als er Anfang des Jahres seine Frau verprügelte!! Wieso war er noch auf freiem Fuß?
    Sein Name ist Hussein A., er ist Syrer und 32 Jahre alt. 2016 kam er als Asylbewerber nach Frankreich.
    Als ihn die Polizei festnahm, fanden sie mein Handy bei ihm. Er hielt sich illegal in Frankreich auf, genau wie ein Tunesier, ein Marokkaner & ein Algerier, mit denen er sich eine Wohnung teilte. :no_entry:

    Womit hatte ich das verdient? :cold_sweat:
    Ich hatte kein einfaches Leben. Doch ich kämpfte: Ging zur Uni, fand gute Freunde, baute mir ein eigenständiges Leben auf.
    All dies erkämpfte ich mir…nur um eines Nachts von einem Mann, der eigentlich gar nicht hier sein sollte, brutal vergewaltigt und so sinnlos ermordet zu werden?!

    Mein Name ist Johanna Blanes.
    Mich gibt es nicht mehr.

    PS: Viele Freunde und viele Menschen, die ich nichtmal kenne, haben an dem Ort, wo ich gestorben bin, Blumen niedergelegt und an mich gedacht. Ich danke euch dafür! Ich gucke vom Himmel aus auf euch runter.

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: